Crowdfunding

Beim Crowdfunding wird finanzielle Unterstützung für ein Projekt mittels einer Schwarmfinanzierung gewonnen. Viele Menschen (crowd) finanzieren (fund) gemeinsam ein Projekt. Dazu wird dieses auf eine Crowdfundingplattform im Internet gestellt und dort von seinen Initiatoren beworben. Die Crowdfunder legen einen Betrag fest (Fundingziel), den sie mit der Aktion innerhalb eines festgelegten Zeitraums (Deadline) erreichen wollen. Erreichen sie das Fundingziel innerhalb der Deadline, fließt das Geld in die Unterstützung des Projekts. In diesem Fall wird meistens auch eine Gebühr an die Crowdfundingplattform fällig. Wird das Ziel nicht erreicht, erfolgt eine Rückabwicklung. In diesem Fall erheben die meisten Crowdfundingplattformen keine Gebühren.

Beim klassischen Crowdfunding erhalten die finanziellen Unterstützer eines Projekts eine Gegenleistung, meist in Form einer kleinen Aufmerksamkeit/eines Dankeschöns. Eine Eintrittskarte für eine unterstützte Veranstaltung oder einem Exemplar des finanzierten Produktes/Filmes/Buches, etc. bieten sich zum Beispiel als Dankeschön an. In der Regel können die Unterstützer aus einer Staffelung an Beträgen wählen, wie viel Geld sie geben möchten. An die Höhe dieser Beträge sind die unterschiedlichen Dankeschöns gekoppelt. Wer das Projekt finanziell stärker unterstützt, erhält auch eine höherwertige Gegenleistung.

Es gibt aber auch Plattformen für Spenden-Crowdfunding. Hier verzichten die Crowdfunder entweder komplett auf eine Gegenleistung oder bedanken sich bei ihren Unterstützern mit immaterielle Dankeschöns, wie beispielsweise einer öffentlichen Danksagung. Das Spenden Crowdfunding eignet sich besonders gut für soziale und gemeinnützige Projekte.

 

1. Wir bewegen.SH

Wir bewegen.SH ist die Spendenplattform der Investitionsbank Schleswig-Holstein. Crowdfunder können ihre Projekte auf Wir bewegen.SH hochladen und zusätzlich eine Partnerschaft mit Unternehmen eingehen. Durch eine mögliche Spende des Unternehmens und zusätzliche Werbung über seine Social-Media-Kanäle erhält das Projekt erhöhte Aufmerksamkeit, sodass die Chance steigt, dass das Fundingziel erreicht wird. Für die Nutzung der Plattform fallen derzeit keine Gebühren an.

 

2. Startnext

Auf der Plattform Startnext können Projekte zu den Themenfeldern Bildung, Comic, Community, Design, Erfindung, Event, Film/Video, Food, Fotografie, Landwirtschaft, Hörspiel/Hörbuch, Journalismus, Literatur, Kunst, Mode, Musik, Social Business, Spiele, Sport, Technologie, Theater, Umwelt, Wissenschaft eingestellt werden. Eine Finanzierung von Studienplätzen, Ausbildungen, privaten Veranstaltungen oder Reisen, Charity-Projekten, Spendensammlungen, Werbemaßnahmen und Privateigentum ist nicht möglich. Für die Nutzung der Plattform werden durch Startnext Transaktionsgebühren in Höhe von 4 Prozent der Spenden berechnet. Zusätzlich kann eine freiwillige Provision an Startnext gezahlt werden.

 

3. Betterplace

Betterplace.org ist eine Spendenplattform der gut.org gemeinnützigen Aktiengesellschaft. Über die Plattform können in Deutschland und Österreich als gemeinnützig anerkannte Organisationen Spenden für soziale Zwecke sammeln. Zudem besteht für Privatpersonen die Möglichkeit, eine eigene Spendenaktion zur Unterstützung einer gemeinnützigen Organisation über betterplace.org zu starten. Für Transaktionskosten und Bankgebühren werden pro Einzelspende maximal 2,5 Prozent von betterplace.org einbehalten.

 

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Ihre Auswahl können Sie auf der Datenschutzseite jederzeit ändern.

Technisch notwendige Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies erfassen Informationen anonym. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.