Skip to main content

Engagementstrategie Schleswig-Holstein

Freiwilliges Engagement der Bürgerinnen und Bürger ist eine große Bereicherung sowohl für das Gemeinwesen vor Ort als auch für das gesamte Land. Ehrenamtliches Engagement ist gelebte Beteiligung und aktive Partizipation der Bürgerinnen und Bürger. Und damit ein wichtiger Beitrag für eine lebendige Demokratie. Es ist eine substantielle Zukunftsaufgabe von Land, Kommunen und Verbänden dieses freiwillige Engagement zu fördern und unterstützende Rahmenbedingungen zu schaffen.

Die Landesregierung Schleswig-Holstein legt dazu ab 2020 eine Engagementstrategie Schleswig-Holstein unter der Federführung des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren auf. Die Strategie ist prozessorientiert und bereichsübergreifend angelegt und lebt vom Dialog mit allen relevanten Akteuren. Eine erste Übersicht über die Maßnahmen der Engagementstrategie lesen Sie hier als als PDF-Datei.

In fünf Bereichen sind bis 2022 folgende Vorhaben geplant:

  1. Öffentlichkeitsarbeit und Anerkennungskultur ausbauen (Imagekampagne wird demnächst hier vorgesellt)
  2. Landesprogramm zur Förderung engagementfreundlicher kommunaler Strukturen (Richtlinie, Anlage)
  3. Impulse fürs Engagement geben (Neue kostenlose Fortbildungsformate für Vereine und Initiativen in Vorbereitung), hauptamtliche Koordination der Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen im Land (ab 01.02.2020) und vieles mehr...
  4. Landesinterne Workshops zum interministeriellen Austausch (fortlaufend)
  5. Weiterentwicklung der Ehrenamtskarte (www.ehrenamtskarte.de) , der Ehrenamtsmessen (www.ehrenamtsnetzwerk.de)  und der Website (demnächst hier mehr)

Ansprechpartnerin im Sozialministerium:  Dörte Peters, doerte.peters@sozmi.landsh.de , 0431/988 5670.

(Diese Seite befindet sich im weiteren Aufbau.)