Kommunale Engagementförder*innen bilden sich weiter: Zeitmanagement

  • Erstellt von Hans Brüller

Das Themenfeld „Zeitmanagement“ stand am 31.08. im Mittelpunkt einer eintägigen Weiterbildung für Kommunale Engagementförder*innen, die der Landesverband der Volkshochschulen Schleswig-Holsteins e.V. im Rahmen der Engagementstrategie des Landes im rendsburger Nordkolleg veranstaltete.

Das Themenfeld „Zeitmanagement“ stand am 31.08. im Mittelpunkt einer eintägigen Weiterbildung für Kommunale Engagementförder*innen, die der Landesverband der Volkshochschulen Schleswig-Holsteins e.V. im Rahmen der Engagementstrategie des Landes im rendsburger Nordkolleg veranstaltete. Referent Ronald Büssow arbeitete mit den Teilnehmenden u.a. an Fragen wie: Analyse des eigenen Arbeitsstils, Methodische Bearbeitung von Zielen, Prioritäten: Das Wichtige vor dem Dringlichen!, Berücksichtigung der Tagesleistungskurve, Umgang mit Störungen und Unterbrechungen, Planungstechniken und Aufgabenlisten, Systematische Erarbeitung von Problemlösungen, Psychologische Phänomene: „Nein sagen“, Perfektionismus u. a., Individuelle Persönlichkeitsmerkmale nach dem Reiss Motivation Profile, Praktische Übungen und Erfahrungsaustausch, Tipps zum Transfer des Erlernten in den Arbeitsalltag.

Geprägt war der Tag, der in toller Arbeitsatmosphäre verlief, von vielen praktischen Erkenntnissen und einem Strauß gemeinsamer Ergebnisse - unterstützt durch einen reichhaltigen Tool-Ordner, der allen Teilnehmenden zur Verfügung gestellt wurde.

Im Rahmen der Engagementstrategie bietet der vhs-Landesverband in enger Abstimmung mit dem Sozialministerium seit 2020 Fortbildungen für die Kommunalen Engagementförder*innen an.

 

Büssow1.jpg