Skip to main content

Freiwilliges Soziales Jahr

Wer Lust hat sich nach der Schule freiwillig zu engagieren, nicht genau weiß in welche Richtung es beruflich gehen soll oder die Wartezeit bis zum Ausbildungs- oder Studienbeginn sinnvoll nutzen möchte, hat im Freiwilligen Sozialen Jahr eine gute Möglichkeit gefunden. Nach Ende der Vollzeitschulpflicht bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres haben Jugendliche und junge Erwachsene die Möglichkeit, sich im Rahmen des FSJ für den weiteren Lebensweg und die Berufswahl zu orientieren.

Das Freiwillige Soziale Jahr kann in folgenden verschiedenen Einsatzorten und Einsatzfeldern absolviert werden:

  • Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe, Kindertagesstätten
  • Pflege- und Senioreneinrichtungen, Krankenhäuser
  • Werk- und Wohnstätten für Menschen mit Behinderung
  • Jugendherbergen
  • Sportvereine
  • Theater, Museen, Kunst- und Musikschulen
  • Kirchen, Synagogen, Moscheen
  • Schulen
  • Einrichtungen der Boden- und Gartendenkmalpflege

Organisiert wird das FSJ im Land durch sogenannte „Träger“, die mit den Einsatzstellen zusammenarbeiten. Diese geben gerne weitere Informationen zu den Einsatzstellen und zur Vorgehensweise der Bewerbung um eine FSJ-Stelle. Wenn sich alle einig sind, steht am Ende eine schriftliche Vereinbarung.

Eine Übersicht der Träger, die zur Durchführung des FSJ landesweit durch das Sozialministerium zugelassen sind und eine Förderung erhalten, finden Sie hier. Zum Download bitte klicken.

Daneben gibt es Träger, die für das Inland per Gesetz zugelassen sind. Dazu zählen:

  • Verbände, die in der Bundesarbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtspflege zusammengeschlossenen sind und ihre Untergliederungen,

  • Religionsgemeinschaften mit dem Status einer öffentlich-rechtlichen Körperschaft,

  • Gebietskörperschaften sowie nach näherer Bestimmung der Länder sonstige Körperschaften des öffentlichen Rechts, zum Beispiel Gemeinden, Behörden oder Berufsgenossenschaften.

Informationen zum FSJ in Schleswig-Holstein finden Sie auch über die Internetpräsenz des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren des Landes Schleswig-Holstein.