Neue Demokratie-Plattform geht an den Start

Erstellt von Hans Brüller |

Unter dem Motto "Demokratie kennt keinen Lockdown" wird am 13. November ab 10 Uhr die "Demokratie-Plattform" offiziell im Rahmen einer Auftaktveranstaltung vorgestellt, bei der Juliane Seifert, Staatssekretärin im BMFSFJ, mit verschiedenen Demokratie-Engagierten über Herausforderungen und Chancen der Demokratie-Arbeit in Corona-Zeiten diskutieren wird. Ziel der Plattform ist es, Demokratie-Engagierten und deren vielfältigen Angeboten mehr Sichtbarkeit zu verleihen. Interessierte Bürger*innen können nach passenden Demokratie-Angeboten suchen, um sich weiterzubilden oder zu informieren.

Hinter der Plattform steht der Verein Artikel 1 – Initiative für Menschenwürde e.V. Dieser hat im Rahmen von "Demokratie leben!" die Demokratie-Plattform entwickelt. Bei dem Projekt geht es vor allem darum, zu zeigen, dass Demokratie und Vielfalt keine Werte sind, die warten können, bis man wieder im persönlichen Kontakt über sie spricht. Sie finden jetzt und heute statt und die Projekte müssen weiterhin stattfinden, um in den Köpfen der Menschen zu bleiben.

Die Teilnahme an der Diskussion ist kostenlos. Die Veranstaltung wird per Live-Stream übertragen.

demokratie-plattform.de

 

Aktuelle MeldungenZur Startseite
photomontage-556806_640.jpg